Kaugummi

Das Kauen von zuckerfreien Kaugummis kann vor Karies schützen, da beim Kauen selbst vermehrt Speichel produziert wird. Der Speichel wirkt antibakteriell, löst aggressive Säuren und bekämpft damit die Ursachen für Karies. Ein Kaugummi kann natürlich nicht die Zahnbürste ersetzen aber gerade nach kleinen Mahlzeiten ist er eine sinnvolle Alternative.

Kaugummis, die Zucker anstelle von Zuckerersatzstoffen enthalten, schaden mehr als sie nutzen. Sie geben über einen langen Zeitraum Zucker in den Mundraum ab und bieten Bakterien damit einen idealen Nährboden. Achten Sie also beim Kauf auf Hinweise wie "zuckerfrei" , "sugar-free" oder auf das Zahnmännchen. Dabei soll der Zuckerersatzstoff Xylit, laut einer Studie der Washington University Seattle, sogar das Kariesrisiko langfristig verringern.