Was kann ich tun ?

Niemand kann verlangen, zugunsten gesunder Zähne, auf zucker- oder säurehaltige Nahrungsmittel zu verzichten. Schon deshalb nicht, weil es wohl kaum Lebensmittel gibt, die diesem Anspruch gerecht würden. Es gibt jedoch Methoden, dass Kariesrisiko zu minimieren:

  • Reduzieren Sie die Häufigkeit der Aufnahme kariogener Lebensmittel, indem Sie lieber einmal große Mengen dieser Lebensmittel zu sich nehmen, als öfter kleinere Mengen.
  • Kauen Sie aufgenommene Nahrungsmittel so lange wie möglich. Dies regt die Speichelproduktion an und sorgt darüber hinaus auch für ein schnelleres Sättigungsgefühl.
  • Putzen Sie nach den Mahlzeiten Ihre Zähne und reinigen Sie die Zahnzwischenräume regelmäßig mit Zahnseide, denn Karies entsteht nur, wenn die aggressiven Säuren über längere Zeit auf den Zahn einwirken können.
  • Essen Sie Süßigkeiten nur zu den Hauptmahlzeiten und nicht über den Tag verteilt.
  • Süßen Sie Speisen und Getränke mit Zuckerersatzstoffen. Diese künstlichen Süßstoffe verursachen keine Karies.
  • Rauchen und Alkohol haben negative Auswirkungen auf das Zahnfleisch und den Zahnhalteapparat.

Der wichtigste Punkt ist jedoch das Bewusstsein, mit der richtigen Ernährung das eigene Risiko an Karies zu erkranken, erheblich verringern zu können. Und in Verbindung mit einer regelmäßigen und gründlichen Zahnpflege sind diese Ratschläge ein Garant für gesunde Zähne bis ins hohe Alter.