Die Zunge

Die Zunge ist ein wichtiges Organ im Mund und besteht aus verschiedenen ineinander verflochtenen Muskeln. Sie ist von einer Schleimhaut bedeckt, auf der sich verschiedene Rezeptoren befinden. Mit der Zunge können verschiedene Reize wie Temperatur, Geschmack und Tastinformationen wahrgenommen werden. Weiterhin verteilt sie die Nahrung auf die Mahlzähne und dient der Sprachbildung.

Aus zahnmedizinischer Sicht ist zu erwähnen, dass sich auch in den feinen Strukturen auf der Zungenschleimhaut Bakterien festsetzen können. Diese Bakterien bilden oft weiße Beläge und sind damit leicht zu erkennen. Daher sollten Sie bei der täglichen Zahnpflege auch die Zunge nicht vergessen. Entfernen Sie die Beläge einfach mit der Zahnbürste, oder benutzen Sie einen speziellen Zungenreiniger. Denn die Bakterien auf der Zunge breiten sich auch nach gründlichem Zähneputzen schnell wieder im Mundraum aus und erhöhen das Kariesrisiko.